Back to Top

Aktuell

Training in Ljubljana, SlowenienTraining in Ljubljana, Slowenien 3 November 2021

3 November 2021

Vom 9. bis einschließlich 11. November findet das dritte Treffen des Projektes IE³  statt. STEP, der slowenische Projektpartner, führt mit den Teilnehmenden einen “train-the-trainer” Kurs durch, der sich vertieft mit emotionaler Intelligenz auseinandersetzt. Für die Berufsbildung in der Euregio ist dieses Thema von großem Interesse, da durch die Einführung von Maßnahmen zur Förderung emotionaler Intelligenz ein frühzeitiger Schulabbruch gezielt verhindert werden soll.

Circa 20 Dozenten, Lehrer, Berater und Schulleitungsmitglieder von drei deutschen Schulen und zwei großen Berufsbildungszentren in den Niederlanden (Süd-Limburg) und Belgien (Hasselt) nehmen an dieser Schulung teil.

 

Nach dem Treffen geben die Kursteilnehmer ihre Erfahrungen weiter in ihren eigenen Bildungseinrichtungen und an allgemeinbildenden Schulen sowie weiteren Berufsschulen mit anderen andere Berufsrichtungen.

 

Siehe das Programm und Inhaltt

 

2. Treffen im Rahmen von IE3 16 Juni 2021

Am Mittwoch, den 16. Juni 2021 fand unser zweites Treffen im Rahmen unseres Erasmus+ Programmes von IE³ am BK Herzogenrath in Herzogenrath statt. Trotz einiger restriktiver Covid-Maßnahmen können wir auf ein erfolgreiches Treffen zurückblicken. Auf der Grundlage der vorher bekannten Agenda stellten die Partner die Erfahrungen und Pläne des jeweils anderen, in Bezug auf den vorzeitigen Schulabgang, vor. Darüber hinaus, aber auch in Vorbereitung auf die geplante Ausbildung “Emotionale Intelligenz” im November 2021 in Ljubljana, Slowenien, gab Ron van Achteren vom ROC Amsterdam einen Workshop, in dem er den Schulabgängeransatz seines ROC vorstellte und Ideen zu Trainerwegen für die Einrichtung lieferte. Kurz gesagt, ein für das Projekt sehr konstruktives Treffen.
Schon jetzt freuen sich alle auf das Training in Ljubljana.

Kick-off Treffen Intelligent Euregional Emotional Exchanges IE³ 8 Juni 2021

Das „kick-off-meeting“ für das Projekt musste mehrmals verschoben werden aufgrund der Maßnahmen bzgl. COVID-19.

Die Zeitleiste in Kürze

24. März 2021: Kick off in Aachen und per Skype

16. Juni 2021: Austausch in Aachen an der Käthe Kollwitz Schule BK. Ron van Achteren, ROC van Amsterdam, wird unter anderem einen Workshop zu einem Beratungsmodul für alle Berufsklassen anbieten, die ein Berufsstudium beginnen.

9.-11. November 2021: Training „Handling emotionaler Intelligenz“ von STEP in Ljublana, Slowenien.

Am 24.03.2021 war es für EB möglich in der Handwerkskammer Aachen mit einer begrenzten Anzahl von physisch Anwesenden Projektteilnehmern das „kick-off-meeting“ offiziell durch zu führen. Die restlichen Projektpartner waren über „Skype“ zugeschaltet.
Der Fokus der Veranstaltung lag auf das Kernthema des Projekts: Die Reduzierung der Schulabbrecherquote durch die Implementierung emotionaler Intelligenz in der Beratung und in den Rahmenplan der beteiligten Institute für berufliche Bildung.
Definitiv festgelegt wurde auf der Sitzung die Rollenverteilung innerhalb der Partnerschaft:
So ist EB Stichting für das gesamte Projektmanagement verantwortlich.
Das Berufskolleg Herzogenrath ist für die Qualitätssicherung und Qualitätsüberwachung zuständig, ein wichtiger Bestandteil des Austausches. Es werden immer verschiedene Messungen vorgenommen, eine „0-Messung“ für die Ausgangssituation, ein „Midterm“ für das Zwischenergebnis und ein Endergebnis. Außerdem werden nach jedem Treffen Fragen gestellt, die zur Optimierung und Vorbereitung der nachfolgenden Meetings genutzt werden können.
Das Berufskolleg Jülich übernimmt die Zusammenfassung der inhaltlichen Dokumente, die von allen Partnern zugeführt werden.
HAST Hasselt (Belgien) und VISTA Maasticht/Heerlen/Sittard (Niederlande) sind für das Qualitätstraining verantwortlich. Beide Institute überwachen die Qualität des Trainings bei STEP (slowenischer Partner) und den Fortschritt der „Train the trainer“ Sequenz nach dem STEP – Training in November 2021 in Lubjiana.
In „Google Drive“ ist eine Plattform eingerichtet für die interne Kommunikation. Hier werden alle Dokumente, die für die Projektpartner von Bedeutung sind, heruntergeladen und können von den Berechtigten eingesehen werden. So z.B. die „To-Do-Liste“, die alle Maßnahmen und Aufgaben für einen reibungslosen Ablauf des Projektes, auflistet.

Zeig mehr